Super Sprachkurse für Südamerika – einfach zugreifen und ausprobieren

Sprachkurse für Südamerika      Sprachkurse für Südamerika

Wer sich in den beiden Hauptsprachen des südamerikanischen Kontinents zurechtfinden möchte, der nehme die Sprachkurse für Südamerika von Sprachlernen24

Mein Name ist Jens Flöck und herzlich Willkommen auf meiner Affiliate-Seite, wo ich Sprachkurse für Südamerika des Anbieters Sprachenlernen 24 weiterempfehle. Den Fokus lege ich auf südamerikanische Sprachen, d. h. auf Sprachkurse für brasilianisches Portugiesisch und die südamerikanischen Varianten der spanischen Sprache. Mit einem Klick auf dem folgenden Link können selbstverständlich auch andere Sprachen von Sprachenlernen 24 ausgewählt werden.


Meine Top-Empfehlung:
Ich gehöre zu den Menschen, die schon immer eine Fremdsprache lernen wollten,
ganz besonders Spanisch und Portugiesisch. Doch dann habe ich auf Empfehlung
eines Freundes den Multimedia-Sprachkurs Spanisch bestellt. Mit Hilfe dieser
CD habe ich in kürzester Zeit große Fortschritte in der spanischen Sprache gemacht und dabei viel Spaß gehabt.
Hier geht es zu Sprachenlernen24

Um einen Vorgeschmack bieten zu können, habe ich hier mehrere Links zu nichtkommerziellen Sprachkursseiten eingebunden. Diese sollen den Einstieg ins Sprachenlernen erleichtern. Reinschauen lohnt sich in jedem Fall.

 

Sprachenlernen leicht gemacht:

Der Fokus dieser Seite ist zwar hauptsächlich, wie eingangs erwähnt, auf Sprachen für Südamerika ausgelegt. Jedoch möchte ich nebenbei auf dieser Seite auch für Sprachkurse der sechs Hauptsprachen werben, die ich auch persönlich mehr oder weniger beherrsche:

Ebenso setze ich an dieser Stelle Links zu Sprachen, die den schon erwähnten ähnlich sind und die ich persönlich zumindest etwas verstehen und lesen kann:

Einen kleinen Abstecher nach Skandinavien möchte ich hier auf dieser Seite auch anbieten, da die Sprachen dem Deutschen nicht so ganz unähnlich sind und ich auch ein paar Dinge lesen kann. Hier sind Kurse für

Für einen Einblick in die Norwegische Sprache und Norwegen  könnt Ihr auch Warrens Blog Norwegisch.Club checken.

Aus rechtlichen Gründen mache ich darauf aufmerksam, daß diese Seite ausschließlich eine Affiliate-Seite für den Verkauf von Sprachkursen des Anbieters Sprachenlernen 24 darstellt.

Die Sprachkurse, die hier angeboten werden sind selbstverständlich auch dazu gedacht, sich auf die betreffende Reise in einer dieser Länder vorzubereiten. Man muss natürlich wissen, daß die Sprachkurse von Sprachenlernen24 mehr in die Tiefe gehen und man längere Vorbereitungszeit benötigt. Wenn man es jedoch eilig hat und sich ganz schnell die wichtigsten Grundlagen aneignen möchte, dem kann ich von Kilian Kempter die Sprachcrashkurse ans Herz legen. Hier die Links, um diese zu bestellen und ein Interview mit Kilian, in dem er die Funktionen der Sprachcrashkurse genauer erläutert:

Spanisch: Kilians Sprachcrashkurs Spanisch für Lateinamerika

Portugiesisch: Kilians Sprachcrashkurs Portugiesisch für Brasilien

Wie hilfst du Reisenden sich im Ausland zu verständigen?

Die Schwierigkeit bei der Verständigung in einer anderen Sprache ist
ja oft, dass man als ?Ausländer? gar keinen Bezug zu den Wörtern hat.
Sich diese also folglich auch nicht gut merken und aussprechen kann.

Ich habe deshalb eine Art Sprach-Spickzettel entwickelt, mit denen man
sich ab dem ersten Reisetag mit Einheimischen verständigen kann. Das
tolle daran ist, dass man keine Vorkenntnisse braucht und auch nichts
auswendig lernen muss.

Meine Erfahrung ist, dass wenige Wörter der Landessprache auch schon
ausreichen, um günstiger einzukaufen, nette Bekanntschaften zu
schießen und abseits der gewöhnlichen Touristenpfade zu reisen.

Wie bist Du auf die Idee gekommen Deine Sprachcrashkurse zu erstellen?

Ich bin einer, der den Dingen gerne ?auf den Grund? geht. Mir reicht
es deshalb nicht aus, ?nur? Sightseeing zu betreiben. Lieber will ich
mit Einheimischen kochen, mal auf einem Fischerboot mitfahren und die
Preise der Einheimischen bezahlen.

Gerade in touristischen Gebieten bezahlt man oft das Vielfache, wenn
man nicht ein paar Wörter der Landessprache beherrscht. Für mich als
Backpacker mit schmalem Geldbeutel, war das ein guter Grund die
wichtigsten Vokabeln zu pauken.

Als ich dann feststellte, dass die Leute ganz anders auf mich zugingen
und ich öfters eingeladen wurde, fing ich an mich stärker mit Sprachen
zu beschäftigen. Ich wollte jedoch nicht zu viel Zeit investieren,
also testete ich Wege, wie ich die Sprache ab dem ersten Tag anwenden
konnte.

Was mir hauptsächlich auffiel war, dass es oft schwierig ist schnell
auf die Fragen der Einheimischen zu antworten. Andere Apps und
Sprachkurse boten mir dafür leider auch keine Lösung, also entwickelte
ich einfach mein eigenes Sprachtool.

Zuerst habe ich mich gefragt wie die universellen und allerwichtigsten
10 Sätze lauten
(http://www.sprachcrashkurs.de/10-wichtigste-saetze-um-sich-weltweit-zu-verstaendigen/). Mit diesen bin ich dann losgezogen und habe meinen Wortschatz jedes kontinuierlich erweitert, bis ich die Idee bekam dies doch einfach auf Video
festzuhalten.

Welches Ziel haben Deine Sprachcrashkurse?

Sie unterstützen Reisende dabei das jeweilige Reiseland intensiv zu
erleben. Die Verständigung mit Einheimischen fällt dadurch leichter.
Jetzt ist es sogar möglich kulinarische Gerichte in jeder noch so
kleinen Garküche zu bestellen und der Dame an der Hotelrezeption ein
Kompliment in ihrer Sprache zu machen.

Kurz gesagt, das Ziel ist auftretende Reisepannen zu vermeiden, tolle
Begegnungen zu haben und einzigartiges zu erleben.

Wie sind Deine Sprachcrashkurse aufgebaut?

Es gibt jeweils Sprachblätter mit den wichtigsten Sätzen und Antworten
in der Landessprache. Ich bin auf Blätter gekommen, weil man da sehr
viele Themen und Vokabeln auf einen Blick hat. Zudem können
Einheimische die Aussagen auch in ihrer Sprache lesen, dies ist zum
Beispiel auch besonders wichtig bei chinesischen und thailändischen
Schriftzeichen.

Diese Blätter werden begleitet von einem Videokurs, in dem wir
zusammen mit Experten und Einheimischen die Aussprache trainieren und
wichtige Hintergründe und Landessitten erfahren.

Zur Abrundung gibt es jedes mal ein extra Wiederholungsvideo zum
mehrmals anhören. Insgesamt sind es vier Sprachblätter mit 8-12
Videos, die dann ca. 220 Minuten Videotraining ergeben. Es gibt eine
Gratisversion und eben die Vollversion. Inhalt des Sprach-Crashkurses
sind dann die 200 wichtigsten/häufigsten Vokabeln und Redewendungen.

Für wen sind diese Kurse geeignet?

Ja am besten für Leute, die sehr viel vom Land erleben wollen und
nicht so viel Zeit haben, um vor der Reise einen Volkshochschulkurs zu
belegen. Weiter sind die Crashkurse auch sehr interessant für
Spracheinsteiger, da du durch das direkte anwenden der
Sprachcrashkurse, schon sehr viele Vokabeln und Redewendungen im Kopf
abhalten kannst.

Welche Erfahrungen haben Deine Kunden gemacht, die Deine
Sprachcrashkurse bestellt haben?

Einer ist allein durch halb Peking und zur großen Mauer gefahren und
hat sich mit dem Taxifahrer unterhalten. Der Fahrer hat die
Sprachblätter sogar genutzt, um auf deutsch zu antworten. Das muss
ziemlich witzig gewesen sein und ich wäre gerne dabei gewesen.

Ein anderes Paar hatte einen Weihnachtsstand und damit die
Unterhaltung mit Kunden funktionieren konnte, holten sie sich meinen
Crashkurs.

Erstaunlich viele holen sich den Crashkurs auch, um sich mit den
Schwiegereltern verständigen zu können. Und einer hat mir auch schon
geschrieben, dass die mitgelieferte Speisekarte Goldwert sei (nur in
der vegetarischen Abteilung wollte er mehr Auswahl und das haben wir
nachgeholt).